STARTSEITE | AKTUELLES | INFORMATIONEN | ÜBER UNS | KONTAKT

Wirtschaftsdaten

Verlustentwicklung des Flughafens Lübeck

Die Luftverkehrswirtschaft in Deutschland gehört zu den am stärksten subventionierten Wirtschaftszweigen [55 KB] überhaupt; es gibt kaum Arbeitsplätze in Deutschland, die dem Steuerzahler noch höhere Kosten verursachen: Die Subventionen betrugen im Jahr 2004 ca. 8 Mrd. Euro!

Und ob die Existenz eines Flughafens überhaupt Arbeitsplätze schafft, ist sehr fraglich: „Ein Einfluss einer Flughafeninfrastruktur auf den Arbeitsmarkt ist statistisch nicht nachweisbar.“ (Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung in einem Gutachten zum Ausbau des Frankfurter Flughafens [504 KB] )

Umso trauriger ist es, daß die Verluste an Lebensqualität, Gesundheit und Eigentum, die im Umfeld eines Flughafens auftreten, nur sehr spärlich untersucht und noch weniger ausgeglichen bzw. entschädigt werden. Eine erste umfangreiche Studie zum Wertverlust [18 KB] , den Anwohner an ihren Häusern und Grundstücken erfahren, wurde vor kurzem für den Flughafen Berlin-Schönefeld erstellt. Bereits die "Androhung" des Flughafenausbaus führte zu Wertverlusten von 40% und mehr!

Man müßte die Verursacher dieser Verluste natürlich für die entstehenden Schäden verantwortlich machen, aber hier zeigt sich ein weiteres Dilemma: Viele Flughäfen arbeiten defizitär [539 KB] , und daß diese Defizite dem Steuerzahler aufgebürdet werden, versteht sich von selbst.

Der Flughafen Lübeck ist ein besonders trauriges Beispiel für defizitären Betrieb:

 

Jahr Passagiere Verlust

1999 36 000 0,8 Mio. Euro

2000 131 000 1,0 Mio. Euro

2001 182 000 2,2 Mio. Euro

2002 236 000 2,5 Mio. Euro

2003 518 000 3,6 Mio. Euro

2004 572 000 3,5 Mio. Euro

2005 689 000 4,8 Mio. Euro

2006 655 000 1,6 Mio. Euro (nur Januar bis März)

2007 596 000 4,7 Mio. Euro

2008 528 000 6,1 Mio. Euro

2009 683 000 5,6 Mio. Euro

2010 531 000 4,3 Mio. Euro

 

Seit Ryanair hier den Linienflugverkehr aufgenommen hat, haben sich die jährlichen Passagierzahlen verzehnfacht, und die jährlichen Verluste stiegen auf das fünffache!

Je mehr Passagiere, desto höher die Verluste, die die Stadt und damit wir Steuerzahler zu tragen haben!

Und wo bleibt das Geld, das wir Steuerzahler für den Flughafen berappen müssen?

Die verantwortlichen Lokalpolitiker versuchen, möglichst lange alles geheim zu halten, und Ryanair verkündet satte Gewinne: 246 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2004 !


Rubriken

 

Schutzgemeinschaft gegen
Fluglärm Lübeck e.V.

Am Torfmoor 27
23627 Groß Grönau

Tel. (0451) 503085

 
© 2011 SCHUTZGEMEINSCHAFT GEGEN FLUGLÄRM LÜBECK E.V. | IMPRESSUM | ZUGANG: Anmeldung